Fuerteventura bietet einige der besten Spots, die für Europäer in wenigen Flugstunden erreichbar sind. Es ist für jeden was dabei: Sandstrand, Stehrevier, Flachwasser und Wellen. Auch Wellenreiter kommen voll auf ihre Kosten. Von Beach- über Reef- zu Pointbreak gibt es auf Fuerte alles und die Insel wird deshalb bevölkert von Wellensüchtigen. Nicht verwunderlich, denn auf der Insel gibt es außer Wellenreiten und Kitesurfen nicht viel zu tun. Die Vegetation ist auf dieser vulkanischen Insel sehr spärlich – dafür sind die Strände traumhaft – und über die Mittagszeit kann es im Sommer schon ganz schön heiß werden. Also eher nichts für Wanderer oder kulturell Interessierte, sondern ein idealer Platz für Kiter-, Surfer und Windsurfer!

corralejo_cortto

Flag Beach: Der Mainspot zum Kiten im Norden von Fuertventura

Saison:

Playa Sotavento

Playa Sotavento

Die besten Windbedingungen bietet Fuerteventura von Mai bis September (70-85% der Tage über 4 Bft.). Aber die Insel ist eine der wenigen schnell erreichbaren Ganzjahresdestinationen, und bietet euch selbst im tiefsten Winter noch an mind. 40% der Tage 4 Bft. oder mehr (Frühjahr: 60-70%) – und das bei stets frühlingshaften Temperaturen. Hier findet ihr dann die aktuelle Windprognose für Fuerte allgemein, weiter unten eine Prognose speziell für Corralejo.

Spots:

Es gibt zum einen der Norden der Insel. Hier ist der Flag Beach, ein feiner Sandstrand mit türkisfarbenem Wasser direkt bei Corralejo ein sehr beliebtes Revier. Blutige Anfänger werden dort meist mit dem Boot auf das offen Meer gefahren, um dort ungestört üben zu können. Dies empfiehlt sich auch zum Downwind fahren, falls man noch kein geübter Upwind Fahrer ist. Einfach mal beim z.B. beim Flag Beach Watersports Center oder beim Red Shark Kite Center in Corralejo nachfragen.

Weitere Spots im Norden: Von Corralejo erreicht man mit dem Auto in ungefähr 15 Minuten den sehr empfehlenswerten Spot El Cotillo auf der Nordwestseite der Insel. Hier sind die Wellen meist etwas größer und eher für fortgeschrittene Kiter. Ausserdem gibt es an der Nordküste noch viele weitere Möglichkeiten zu Kiten. Man muss nur die ungeteerte Straße von Corralejo an der Nordküste entlang nach Cotillo fahren  und kommt an Spots wie Mejillones, Shooting Gallery, oder Majanicho vorbei.

Zum anderen gibt es die Playa Sotavento im Süden der Insel, direkt bei dem Ferienort Costa Calma. Hier gibt es eine Lagune am Meer, auf der bei High Tide gekitet werden kann. Zum Üben natürlich prima, allerdings hat die Lagune nur zu bestimmten Zeiten ausreichend Wasser. Der Schweizer René Egli hat sich hier ein Wind- und Kitesurf-Imperium geschaffen, die Meinungen über das Center gehen allerdings auseinander. Man sollte auf jeden Fall darauf achten, dass man zur richtigen Zeit sprich ca. 2 Stunden vor High Tide dort ist, um die Zeit auf der Lagune auch voll auskosten zu können (Achtung: Bei schwacher Tide kann es sein, dass nicht genügend Wasser in die Lagune fließt und man dort gar nicht kiten kann). Aber auch hier kann man selbstverständlich auf dem Meer kiten und falls man – aus welchen Gründen auch immer-  nicht mehr zum Strand kommt, wird man mit einem Boot gerettet (ist aber nicht ganz billig 🙁 Der Wind in Sotavento ist meist stärker als im Norden, leider auch etwas böiger.

Zwischen Corralejo und Costa Calma liegt der Ferienort Caleta de Fuste. Der Wind ist hier meist etwas schwächer und es gibt einen Stehbereich – prinzipiell gut für Anfänger. Es gibt jedoch – soweit wir informiert sind – lediglich ein Windsurfcenter aber kein Kitesurfcenter. Inwieweit dieser Strand mittlerweile auch zum Kiten – vor allem zum Lernen – geeignet ist, wissen wir nicht. Aber Caleta de Fuste eignet sich auf jeden Fall als günstige Basis, wenn ihr die verschiedenen Spots der Insel erkunden wollt.

Strand von Cotillo an der Nordküste

Strand von Cotillo an der Nordküste

SuRF-Tipps:

  • Saison: Die Wellenreitsaison startet auf Fuerteventura im September und endet im April, wobei man auf Fuerteventura auch außerhalb der Saison meistens eine surfbare Welle findet.
  • Die meisten Spots findet man im Norden rund um Corralejo und Cotillo, aber auch im Süden gibt es wunderschöne Breaks, z.B Salinas: Eine perfekte Rechte im Niemandsland, auf dem süd-westlichen Zipfel der Insel hinter MorroJable, der letzten Touristenbastion im Süden.

 

Unterkunft:

Im Prinzip gibt es auf Fuerte drei mögliche Orte unterzukommen, wenn man denn Kitesurfen möchte. Entweder in Corralejo, einem kleinen Städtchen im Norden der Insel. Hier kann man abends Party machen, Tapas essen gehen und durchs Städtchen bummeln. Der hintere Teil am Hafen von Corralejo, ist übrigens deutlich authentischer als der vordere, sehr touristische Teil. Checkt mal die Bar Buena Onda am Hafen aus! Corralejo ist unser Favorit! Die zweite Option wäre Caleta de Fuste etwas weiter im Süden mit vielen Hotels und Apartmentanlagen. Hier bekommt man die günstigsten Pauschalangebot – was manchmal schon für unter 200€ der Fall sein kann (pro Person für eine Woche Hotel inklusive Flug versteht sich). Dieser Ort wird viel von Engländern gebucht und das Abendprogramm ist eher gewöhnungsbedürftig. Wenn ihr dort wohnt, braucht ihr – unserer Meinung nach – auf jeden Fall einen Mietwagen. Man fährt ca. 45 min nach Corralejo an den Flag Beach oder an die anderen Surf- und Kitespots an der Nordküste. Genauso lang braucht man in Süden nach Sotavento – dem bekanntesten Windsurf und Kiterevier auf Fuerte. Dieser Spot wäre dann die dritte Option. Entweder in dem Hotel bei Rene Egli (Details siehe weiter unten) oder im Ort Costa Calma. Auch Costa Calma ist eher geprägt von Hotelanlagen und man geht dort entweder zum Kiten hin und/oder zum braun werden :). Was anderes geht dort eben nicht. Wo ihr auch unterkommt, wir empfehlen eigentlich immer einen Mietwagen für Fuerte – auch für Corralejo. Diese sind meistens auch sehr günstig zu haben und man ist eben viel unabhängiger und kann die verschiedenen Spots auschecken.

Corralejo

Corralejo

Hotels in Corralejo:

 

Hotels in Caleta de Fuste (Playa Castillo):

 

Hotels in Costa Calma:

 

>>>>>  Bei aidu buchen  >>>>>

(Die günstigste Variante, denn mit diesem Gutschein spart ihr bei aidu ggf. nochmal 90€! Den Unterschied zwischen aidu und Expedia erklären wir hier)

 >>>>> Bei Expedia buchen  >>>>>


 

Aktuelle Wind- und Wellenprognose Corralejo / Flag Beach:

 Spain - Playa de Corralejo - Flag Beach (GFS 27 km 23.11. 00 UTC, NWW3 50 km 23.11. 00 UTC)
logo Do
23.
Do
23.
Do
23.
Do
23.
Do
23.
Do
23.
Do
23.
Fr
24.
Fr
24.
Fr
24.
Fr
24.
Fr
24.
Fr
24.
Fr
24.
Sa
25.
Sa
25.
Sa
25.
Sa
25.
Sa
25.
Sa
25.
Sa
25.
So
26.
03h 06h 09h 12h 15h 18h 21h 03h 06h 09h 12h 15h 18h 21h 03h 06h 09h 12h 15h 18h 21h 03h
Windstärke (Knoten) 5 5 7 11 13 7 5 7 7 7 15 14 9 9 18 24 23 22 16 10 7 10
Windrichtung ESE ESE SE SSE SSE S S SSE S SSE SSE SSE SSE SE SSE SE SE SSE S SSW SSW S
Welle (m) 0.9 1 1 1 1.1 1.1 1.1 1 1 1 1.1 1.1 1.1 1.1 1.3 1.6 1.9 2 1.8 1.6 1.5 1.5
Wellenperiode (s) 11 13 13 11 11 11 11 12 12 12 12 10 11 12 12 10 11 9 13 12 14 14
Wellenrichtung NW NW NW WNW NW NW NW NW NW NW NW NW NW NW NW NW WNW ESE NNW NNW NNW NW
Temperatur (°C) 22 22 23 24 24 23 23 22 22 22 24 24 24 24 24 23 23 25 25 24 24 23
Bewölkung (%) - - 20 20   11 82 97 98 100 78 92 96 100 100 78 10 50 94 96 100 98
Regen (mm/3Std)                                            
Windguru-Wertung       1 1           2 1     2 3 3 3 2      
 Lat: 28.72, Lon: -13.84 Zeitzone: WET (UTC+0) sun07:28 - 17:55 [Archiv]

 

Bilder von oben nach unten: